• Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.
    Römer 12:12

  • Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies steht kein Gesetz.
    Galater 5:22-23

  • Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch!
    Philipper 4:4

  • Denn der HERR, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland.
    Er wird sich über dich freuen und dir freundlich sein,
    er wird dir vergeben in seiner Liebe
    und wird über dich mit Jauchzen fröhlich sein.
    Zefanja 3:17

Die Corona-Krise macht erfinderisch. Um in dieser Zeit auch zu Hause mit der Familie Gott näher zu kommen gibt es verschiede Möglichkeiten. Der Gnadauergemeinschaftsverband stellt jede Woche einen neuen Impuls zur Verfügung, den man zu Hause ganz leicht umsetzen kann. Eine tolle Idee um Familie erlebbarer zu machen, auch nicht Corona-Zeiten. Mehr dazu unter folgenden Link:

https://www.gnadauer.de/uploads/_gnadauer/2020/04/03-SONDERIMPULS-Familie-gestaltet-Glaube-%E2%80%93-Glaube-gestaltet-Familie.pdf

Weihnachten ist ein wichtiges Fest für Christen. Es wird „groß“ gefeiert und es gibt jede Menge Geschenke. Ostern ist für Christen ein noch größeres Fest. Denn Jesus macht uns sein größtes Geschenk. Er leidet, stirbt und wird auferweckt.

Dieses Geschehen kann dein Leben verändern. Evi und Marina haben gemeinsam mit Maike und Christina Wege entwickelt, dieser Geschichte näher zu kommen. Sie mit allen Sinnen zu spüren.

Lade die Dateien auf dein Handy und geh raus … Jesus möchte dir begegnen.

Link für Dropbox:
https://www.dropbox.com/sh/7ff3lnaqzox9wpn/AAB_Toj9eTiKtWo8cIy-sDIha?dl=0

Link für Google Drive:
https://drive.google.com/drive/folders/18NVe8g6kvCWCnxMMWWKgZ7lYjwibMZ2n?usp=sharing

Ostern steht vor der Tür und normalerweise würden wir uns darauf vorbereiten, jeder auf seine Art. Passionsgottesdienste, Osterfeuer, Ostereier suchen, Osterfrühstück …, irgendwas wird jedem fehlen. Meine Tochter hatte sich besonders auf das Osterfeuer gefreut. Für mich ist es die Zeit mit Freunden die fehlen wird. Jeder hat in Zeiten von Corona was anderes geplant und muss jetzt umdenken.

Vielleicht ist es einigen von euch schon aufgefallen, oder ihr habt ihn sogar schon abgelaufen oder mit dem Fahrrad abgefahren, im Filsumer Moor wurde ein Passionsweg aufgebaut. Hier können wir die Ostergeschichte noch mal mit ganz anderen Sinnen erleben. Meine Tochter und ich sind diesen Weg vor ein paar Tagen bereits abgefahren und es lohnt sich. Der Start ist am Königsweg Ecke Grenzweg und wird dann im Uhrzeigersinn abgelaufen.

Bei herrlichen Abendlicht.

Für Jungscharler die zu alt sind oder alle andern die noch jung sind. Hier noch ein Impuls für euch.

Jetzt sind es schon drei Wochen wo wir uns nicht mehr sehen können. Letzten Sonntag wurde aber wieder eine neue Kinderstunde zum anschauen online gestellt. Das ist natürlich etwas anderes, als wenn wir uns vor Ort in Lammertsfehner Gemeinschaftshaus treffen können, aber so wird die Zeit etwas kürzer. Wir freuen uns auf den Moment, euch alle wieder zu sehen.

Hier hat sich noch ein Kind aus unserer Jungschar Gedanken zu dem Thema von unserer Predigt gestern gemacht. Vielleicht haben noch andere Kinder Lust und Freude daran Geschichten aus der Bibel nachzuspielen.

In den Tempel in Jerusalem dürfen nur die Priester. Aber hier im Vorhof ist der Platz, an dem alle Menschen in Ruhe beten können.Wobei – Ruhe? Als Jesus hereinkommt, herrscht ein Riesenrummel. Wie auf dem Markt gehtes zu! Händler bieten Opfertiere zum Kauf an: Schafe, Tauben, Ochsen…und die Tiere machenziemlich viel Lärm! Es blökt und gurrt aus allen Ecken, die Ochsen brüllen. Die Menschen, diedie Tiere verkaufen, rufen natürlich auch laut: „Schaut her, ich habe herrliche Tauben für euch,gleich zwei Stück in diesem hübschen Käfig.

Greift zu!“ Die Leute, die ein Tier kaufen wollen,können allerdings nicht mit dem normalen römischen Geld bezahlen. Sie müssen ihreMünzen in Tempelgeld umwechseln. Deshalb sieht man auch viele Tische vonGeldwechslern. Die Männer rufen: „Kommt zu mir, tauscht euer Geld hier bei mir um. Kommt,kommt!“Als Jesus das sieht, bahnt er sich einen Weg durch die Menge. Er knotet ein paar Stricke zueiner Peitsche zusammen und schwingt sie. Zornig ruft er: „Hinaus! Hinaus mit euch allen!Das Haus meines Vaters ist kein Kaufhaus!“ Er stößt die Tische mit dem Geld und die Stühleder Taubenverkäufer um. Er jagt alle hinaus: Wechsler und die Tierhändler mit ihren Ochsen,Schafen und Tauben. Laut sagt er: „Dieses Haus soll ein Bethaus sein, aber ihr habt eineRäuberhöhle daraus gemacht!“Nun war es wieder ganz still im Tempelvorhof. Die, die noch da sind, schauen mit großenAugen auf Jesus. Da sind Mamas und Papas, Mädchen und Jungen, Omas und Opas,Gesunde und Kranke.Sie verstehen: die Ruhe tut gut! Jetzt ist wieder genügendPlatz, um Gott zu begegnen. Jetzt ist wieder Jesus-Zeit! UndJesus nimmt sich Zeit. Er heilt Blinde und Lahme, er sprichtfreundlich mit den Menschen. Die Kinder, die im Tempelsind, rufen fröhlich und loben Gott: „Hosianna!“

Den ganzen Impuls gibt es hier.

https://www.gnadauer.de/uploads/_gnadauer/2020/03/02-SONDERIMPULS-Familie-gestaltet-Glaube-%E2%80%93-Glaube-gestaltet-Familie.pdf

Auch heute verlinkt der EC Lammertsfehn wieder eine Jungscharstunde des SWD EC. Wir sagen Danke für diese tolle Idee.

Die komplette Playlist zum Gottesdienst gibt es Sonntag ab 8 Uhr. Es ist der Palmsonntag, deshalb wird die Geschichte in diesem Clip im Mittelpunkt stehen. Herzlichen Dank an Okka Bartels! Am Sonntag dann wieder mit einem Bibelclip der Saddleback Kids. Den gibt es dann erstmals in deutsch (eine echte Premiere!). Dazu gibt es wieder eine kurze Predigt. Außerdem Musik aus Detern zum mitsingen, Theater aus Filsum (Hannis Hauskreis online Version), Gebete aus Lammertsfehn. Und Hilde wird euch als Moderatorin begrüßen. Bis Sonntag!